Dompfaff

Dompfaff

Der Dompfaff oder Gimpel (Pyrrhula pyrrhula)

Wenn man auf die Farben auf dem Brustfederkleid des Dompfaff achtet könnte man ihn auf den ersten Blick für ein Rotkehlchen halten, aber bei genauerer Betrachtung sieht man den silbergrauen Rücken, den schwarz gefärbten Kopf und den schillernd weißen Bürzel diese auffälligen Merkmale besitzt nur der auch Dompfaff bezeichnete Gimpel. Zur Brutzeit verhält sich der Gimpel oder Dompfaff meist unauffällig, ebenso wie sein Gesang zu dieser Zeit. Meistens hört man das leicht geflötete, mit einer abfallenden Tonlage, welches einen melancholischen Beiklang hat. Der Dompfaff oder Gimpe sucht im Winter auch gerne Futterstellen im Garten auf. Wenn man den Dompfaff mit dem Buchfink oder dem Grünfink vergleicht, sieht man dann auch, dass der Dompfaff kräftiger wirkt. Wie bei den meisten Finken Arten ist auch das Dompfaff oder Gimpel Weibchen schlichter gefärbt. Der Dompfaff ernährt sich überwiegend vegetarisch. Im Frühling ernährt er sich besonders von frischen Laubbaum Knospen, im späteren Verlauf der Jahreszeit und im Sommer kommen auch Beerenfrüchte hinzu, meist aber auch kleine Samen von Staudengewächsen und Kräuter-arten. Hier spielt auch der Mensch eine wichtige Rolle um dem Dompfaff oder Gimpel, ein Festmahl zu bieten, denn durch das Ernten der Pflanzen und Stauden im Garten, werden dem Vogel wichtige Nahrungsquellen entzogen.

Sie können in unserem Shop einige Produkte erwerben, wie zum Beispiel Nahrung und Futterstellen. Hier gehts zum Shop

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *